Verkaufen Sie Ihre Immobilie zum besten Preis

Lassen Sie sich vom Immobilien-Experten helfen.
3 geprüfte Makler konkurrieren um Ihren Auftrag.
Sparen Sie Zeit und maximieren Sie Ihren Verkaufspreis.

Oktober 2017

Grundstückspreise Essen

Sie wollen ein Grundstück oder eine Immobilie in Essen kaufen oder verkaufen und suchen die aktuellen Grundstückspreise Essen? Auf dieser Seite versuchen wir zahlreiche Informationen für Sie zusammenzufassen, die für die Bewertung der Grundstückspreise und Baulandpreise in Essen relevant sind. Derzeit befindet sich diese Seite im Beta-Modus. In einer späteren Ausbaustufe sollen Sie hier auch direkt die aktuellen Grundstückspreise und Preistrends für Grundstücke in der Region Essen finden.

Tipp: Sie wollen Verkaufen? Erfahren Sie hier, wie Sie bis zu 10 % höhere Verkaufspreise erzielen können.

Lesen Sie im Ratgeber ...

Ratgeber

Immobilienbewertung: Nicht nur auf die Lage ist entscheidend beim Kaufpreis

Lesen Sie auch unbedingt folgende Artikel

Grundstückspreise Essen: Entwicklung in den letzten Jahren

Es ist ein einfaches Gesetz des Marktes: Der Preis bildet sich abhängig von Angebot und Nachfrage. Das gilt auch für die Immobilien- und Grundstückspreise in Essen. Dort hat sich in den letzten Jahren bei gleichbleibend limitiertem Angebot eine stetig steigende Nachfrage entwickelt – insbesondere in attraktiven Regionen wie dem Zentrum von Essen. Die stetig steigende Nachfrage für Grundstücke in Essen wird über steigende Preise ausgeglichen. So bleibt der Markt im Gleichgewicht. Besonders private Käufer und Verkäufer ohne Markteinfluss sind diesem Mechanismus in den letzten Jahren ausgesetzt: Sie sehen sich mit immer weiter steigenden Immobilien- und Grundstückspreisen in Essen konfrontiert.

Seit Jahren hat sich so ein einmaliger Immobilien-Boom in Deutschland entwickelt. Besonders in dicht besiedelten und beliebten Regionen und Städten wie im Stadtgebiet von Essen sind die Preise für Immobilien und Grundstücke nach oben geschnellt.

Die Gründe sind in der anhaltenden Verunsicherung auf den Finanzmärkten zu finden, die seit der Finanzkrise existiert. Das mangelnde Vertrauen in Anlagen auf dem Finanzmarkt hat in Deutschland und anderswo eine Hochkonjunktur im Immobilienbereich ausgelöst und die Preise für Immobilien und Grundstücke insbesondere in dicht besiedelten und beliebten Regionen und Städten teils deutlich steigen lassen.

Die gestiegene Immobiliennachfrage in Essen wird vom derzeit geltenden, historisch tiefen Zinsniveau zusätzlich befeuert. Kredite und Darlehen für Neubau, Grundstücks- und Immobilienkauf sind so günstig wie nie in Deutschland. Die Suche der Anleger nach Alternativen und das niedrige Zinsniveau lassen den Immobilienmarkt florieren und treiben die Grundstückspreise in Essen nach oben.

Ist eine Trendwende abzusehen? Nein, darin sind sich viele Experten einig. In den nächsten zwei bis drei Jahren glauben sie an weiter steigende Immobilien- und damit Grundstückspreise, besonders in den gefragten Regionen und Städten wie beispielsweise im Stadtgebiet von Essen. Die günstige Finanzierung bleibt weiterhin möglich, da auch steigende Zinsen nicht absehbar sind. Damit muss in Deutschland in den nächsten Jahren mit weiter steigenden Preisen auf dem Immobilienmarkt gerechnet werden.

Kleinanzeigen: Grundstücke in Essen kaufen oder verkaufen

Jetzt Kleinanzeige einstellen

  Derzeit keine Anzeigen gefunden.

Verkaufen zum Bestpreis: Beste Immobilienpreise dank Makler!

Sie haben ein Grundstück oder eine Immobilie in guter Lage, dass Sie gerne verkaufen möchten? In diesem Fall lohnt es sich, darüber nachzudenken, einen Makler einzuschalten. Dank des anhaltenden Immobilien-Booms können das Wissen und der Marktzugang eines Immobilienmaklers ein nicht unerheblicher Vorteil sein, der sich direkt im erzielten Verkaufspreis niederschlägt. Nicht selten sind bis zu 10 % höhere Verkaufspreise möglich! Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Vorteile, die sich durch das Einschalten eines Immobilienmaklers beim Verkauf eines Grundstücks in Essen für Sie ergeben:

  • Großer Marktzugang: Profitieren Sie von der breiten Masse an potentiellen Grundstückskäufern, die Sie durch einen Immobilienmakler erreichen werden. Gerade jetzt, wo gute Baugrundstücke und Immobilien in Essen seltener werden und die Preise steigen, sollten Sie Ihr Objekt über die breite Kundenbasis eines Immobilienmaklers anbieten und sich nicht auf die Eigenvermarktung verlassen.
  • Finden Sie einen adäquaten Preis: Verkaufen Sie nicht zu günstig, sondern nutzen Sie die Erfahrung und Expertise eines Maklers, um den bestmöglichen Verkaufspreis zu erzielen!
  • Weniger Handling-Aufwand: Den besten Preis für ein Grundstück zu erzielen ist mit viel Arbeit verbunden: Informationen recherchieren, aufbereiten und mit Behörden und potentiellen Käufern kommunizieren, Besichtigungstermine vereinbaren und durchführen und vieles mehr. Diesen Aufwand können Sie an einen Immobilienmakler abgeben und haben zudem einen kompetenten Partner bei allen nachfolgenden Schritten an Ihrer Seite – von den Preisverhandlungen zu Ihren Gunsten bis hin zum Notartermin. Ein kompetenter Makler begleitet Sie mit seinem Fachwissen durch den gesamten Verkaufsprozess.

Doch worauf muss man achten, wenn man einen Immobilienmakler in Essen mit dem Grundstücks-Verkauf beauftragen will?

Makler gibt es wie Sand am Meer. Gute Makler, die sich wirklich einsetzen und mit Aufwand und Herzblut Ihr Grundstück für Sie veräußern sind allerdings seltener. Umso wichtiger ist es, dass Sie nicht gleich dem Erstbesten einen exklusiven Auftrag über die Vermarktung Ihres Grundstücks geben. Sprechen Sie im Vorfeld mit mehreren Maklern. Am besten, Sie beginnen direkt mit dem kostenlosen Makler-Vergleich und lassen sich kostenlos und unverbindlich Angebote von den besten Maklern in Ihrer Region zusenden. Achten Sie bei der Wahl eines Maklers zudem auf folgende wichtige Punkte:

  • Prüfen Sie, welchen Ausbildungsstand der Makler hat. Eine Berufsausbildung in diesem Bereich ist nicht verpflichtend und so gibt es auch immer wieder Quereinsteiger, die glauben, auf einfachem Weg das schnelle Geld verdienen zu können. Hinterfragen Sie, was Ihren potentiellen Makler zum Verkauf Ihres Grundstücks oder Ihrer Immobilie qualifiziert.
  • Hinterfragen Sie zudem die Kundenbasis: Wie lange ist der Makler schon am Markt? Wie groß ist sein Kundenstamm? Kann er etwas zu seiner Erfolgsquote in den letzten Jahren sagen? Wie lange braucht er im Durchschnitt für einen Verkauf?
  • Sprechen Sie einen konkreten Vertragsrahmen, passend zu Ihrem Objekt ab. Bestehen Sie vor Unterschrift eines Maklervertrags auf einem Vorort-Termin um alle Rahmendaten richtig zu erfassen. Geben Sie sich nicht mit einem Standardvertrag zufrieden. Lassen Sie individuelle Informationen, die für Immobilien in Essen wichtig sind, mit in den Vertrag einfließen. Diese individuellen Informationen können beispielsweise den Zeitraum in dem das Grundstück verkauft werden soll, den Grundstückspreis, einen Spielraum für Verhandlungen, die Anzahl der zu erbringenden Besichtigungstermine oder die Kanäle, auf denen Ihr Grundstück in Essen Käufern angeboten werden soll beinhalten.
  • Behalten Sie sich die Möglichkeit vor, den Maklervertrag zu kündigen, wenn sich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kein Verkauf anbahnt oder andere Leistungen wie die Durchführung von Besichtigungsterminen nicht erbracht wurden.
  • Nutzen Sie die Erfahrungswerte anderer Grundstücksverkäufer in Essen. Welche Reputation hat der Makler in Essen? Fragen Sie im Bekanntenkreis nach, ob bereits Erfahrungen vorliegen. Oder treffen Sie andere Auftraggeber, für die der Makler Objekte in Essen vermittelt und sprechen mit ihnen über ihre Erfahrungen.
  • Zahlen Sie Maklerprovisionen nur im Erfolgsfall!

Die Auswahl eines geeigneten Maklers ist keine leichte Sache. Daher finden Sie hier ein Werkzeug, um gute Makler zu den besten Konditionen zu beauftragen.

Folgende Artikel werden Sie auch brennend interessieren

Grundstückspreise in Essen richtig ermitteln

Zur Wertermittlung eines Grundstücks in Essen gibt es zahlreiche wertsenkende und werterhöhende Faktoren. Da sich die meisten dieser Einflussfaktoren je nach Kontext sowohl positiv, als auch negativ auf den tatsächlichen Grundstückspreis auswirken können, sollten sie stets kritisch analysiert werden. Unter Umständen kann eine Checkliste, die alle wertsteigernden und wertmindernden Faktoren berücksichtigt, helfen, diese gegeneinander abzuwägen.

Bebauungsmöglichkeiten und Baupläne der Umgebung

Der erste Gang führt Sie bei der Wertermittlung eines Grundstücks in Essen zur zuständigen Gemeinde in Essen. Hier können Sie beim Bauamt Informationen über die Vorschriften zur Bebauung des Grundstücks einholen. Vor allem in Neubausiedlungen liegen auf Grundstücken häufig Vorschriften, die zulässige Bepflanzung des Grundstücks und das bauliche Bild des geplanten Gebäudes sowie die Beheizung des geplanten Gebäudes betreffen können. Beispielsweise könnten Fernwärmeverträge die zulässige Bauplanung beschränken. Derartige Beschränkungen wirken sich auf den Grundstückswert aus. Ebenso viel Einfluss haben in Grundstücksnähe liegende Bauvorhaben. Ist für die Zukunft eine Autobahn oder Stromtrasse in unmittelbarer Umgebung geplant? Dies kann den Grundstückswert mindern.

Schnellstraßen in Grundstücksnähe kommen gerade in Großstädten häufig vor. Das verbessert die Anbindung des Grundstücks, kann aber auch seinen Wert mindern, da Luftbelastungen und eventuell Lärmbelästigung entstehen. Dasselbe gilt für Bahnstrecken, Autobahnen oder Flughäfen in nächster Umgebung. Auch Chemiewerke, Kläranlagen oder andere Industriebetriebe könnten in der Nähe des Grundstücks liegen oder geplant sein. Diese Art der Nachbarschaft wirkt sich wertmindernd aus, da Geruchsbelästigung damit einhergeht.

Umfeldanalyse

Neben der Anbindung an den Verkehr ist die Anbindung eines Grundstücks an soziale Strukturen für seinen Wert nicht zu unterschätzen. Liegen Freizeiteinrichtungen in der Nähe des Grundstücks? Gibt es Ärzte, Apotheken und Einkaufsmöglichkeiten? Sind Schulen oder Kindergärten gut erreichbar? Diese Aspekte können das Grundstück an Wert gewinnen lassen. Unter Umständen können sie auch negativen Einfluss nehmen, so beispielsweise, wenn wegen der starken sozialen Anbindung Unruhe oder Lärm zu erwarten sind. Beachten Sie auch die soziale Schichtung der Umgebung. Eine Lage in einem als „gut“ angesehenen Viertel in Essen wirkt sich positiv auf den Wert des Grundstücks aus.

Klassische Wertfaktoren

Wertfaktoren, an die Sie bei der Wertermittlung für ein Grundstück vermutlich sofort denken, sind Größe, Schnitt und Lage. Im Prinzip setzt man höhere Grundstückspreise für zentral in Essen gelegene Grundstücke voraus. Ebenso gelten größere Grundstücke als wertvoller als kleinere. Der Wert gut bebaubarer Grundstücke mit quadratischem Schnitt liegt erwartungsgemäß über dem von schwierig bebaubaren gleicher Größe. Aber Vorsicht, denn gerade diese Faktoren wirken eng zusammen und fallen bei der Wertermittlung nur in Kombination stark ins Gewicht. Natürlich ist ein großes und gut bebaubares Grundstück im Ortskern von Essen von idealem Wert. Ein zentral gelegenes Grundstück kann bei gleicher Größe unter Umständen aber auch weniger wert sein, als ein Grundstück im Randgebiet, wenn letzteres besser bebaubar ist. Zentralität kann sich ebenfalls negativ auswirken, wenn sie mit Lärmbelästigung einhergeht. Die Abwägung der Vor- und Nachteile ist demzufolge eine Gratwanderung.

Die Erschließung eines Grundstücks sollte bei der Wertermittlung unter keinen Umständen ignoriert werden. Das Vohandensein von Stromleitungen, Wasserleitungen, Abwasseranbindung und Gasversorgung ist diesbezüglich genauso relevant, wie Telefon- und Internetanschluss. Negativ fallen chemische Belastungen und andere Gefahrgutbelastungen ins Gewicht.

Checkliste zur Wertermittlung

Wir haben in einer kleinen Checkliste nochmal wesentliche Faktoren zusammengefasst, die Sie für eine Wertermittlung unbedingt einholen sollten:

  • Wie ist der Preis von Grundstücken in vergleichbarer Lage (siehe Vergleichswertverfahren)?
  • Wie ist der Erschließungsgrad (siehe Erschließung)?
  • Bebaubarkeit prüfen
  • Bodenrichtwert einholen (siehe Bodenrichtwert)
  • Bebauungsplan anfordern
  • Umgebung / Infrastruktur inspizieren
  • Im Zweifelsfall Fachmann in Form eines Maklers oder Gutachters einschalten (siehe Maklervergleich)

Tipp: Hier erklären wir Ihnen, wie Sie als Immobilienkäufer durch geschicktes Feilschen viel Geld beim Kauf von Grundstücken und Immobilien sparen können.